Douchebags.com verwendet Cookies, um unsere Webseite genau an dichanpassen zu können. Wenn du auf unserer Seite weitersurfst, stimmst du der Cookie-Nutzung zu.

WIR SIND DOUCHEBAGS
UND DAS IST UNSERE GESCHICHTE

Es ist das Jahr 2009 und die Reise der Douchebags beginnt. Der junge norwegische Student Truls Brataas surft mit einer Gruppe von Freunden an der Westküste von Norwegen, als er irgendwo in den Wellen ein bekanntes Gesicht entdeckt. Er paddelt hinaus um Hallo zu sagen, als er realisiert, dass dieses Gesicht zum Pionier und legendären schwedischen Twin-Tip Skier Jon Olsson gehört.

Truls und Jon fangen an sich zu unterhalten und entdecken eine große Gemeinsamkeit: die Welt zu bereisen auf der Suche nach epischem Skiing. Zur gleichen Zeit stellen sie fest, dass sie das gleiche Gepäckproblem haben, wenn sie mit ihrer Skiausrüstung reisen. Die Unterhaltung erstreckt sich über sperrige Taschen, schwerem und umständlichen Tragen, teuren Gebühren für Übergepäck und irgendwann dem Fazit, dass das so nicht weitergehen kann. Truls erinnert sich “wir hatten das Gefühl, dass etwas überhaupt nicht zusammenpasste:” auf der einen Seite unsere Liebe zum Sport und auf der anderen Seite der große Aufwand die notwendige Ausrüstung mitzunehmen”

WIR HATTEN DAS GEFÜHL, DASS WAS ÜBERHAUPT NICHT PASSTE: AUF DER EINEN SEITE UNSERE LIEBE ZUM SPORT UND AUF DER ANDEREN SEITE DER GROßE AUFWAND DIE NOTWENDIGE AUSRÜSTUNG MITZUNEHMEN { Truls Brataas, CEO }
Jon Olsson and Truls Brataas in Stadt, Norway
11facher X-Games Medallienträger Jon Olsson und Produktentwickler Truls Brataas beschließen das Reisen neu zu definieren

DIE ANFÄNGE

Truls und Jon entscheiden, dass sich die jetzige Situation für Reisende ändern muss. Sie beschließen zusammen etwas zu bewegen. “Ich kann mich noch sehr gut an diesen Moment erinnern”, sagt Jon “wir realisierten, dass es an der Zeit war Gepäck neu zu definieren”. Jon, der in den letzten 10 Jahren mehr als 300 Tage im Jahr gereist war, hat die große Vision des ultimativen Gepäcks, dass das Leben der Reisenden entscheidend verbessert. Truls, der zu dem Zeitpunkt in den letzten Zügen seines Masters in Produktentwicklung steckt, hat den starken Drang neue und bessere Produkte zu entwickeln. Zusammen legen sie die Grundsteine für die Douchebags.

WIR REALISIERTEN, DASS ES AN DER ZEIT WAR GEPÄCK NEU ZU DEFINIEREN{ Jon Olsson, CVO }

Die Innovation

Truls und Jon fangen an 150 verschiedene Skier, Snowboarder und Surfer zu befragen, um herauszufinden, was diese wirklich brauchen. Sie unterhalten sich mit Shuttlefahrern, Lokführer, Fluggesellschaften, arbeiten zusammen mit dem Servicepersonal in der Gepäckabfertigung an Flughäfen um mehr darüber herauszufinden wie man Reisegepäck besser auf alle Aspekte des Transports anpassen kann. Der Kern ihrer Forschungsergebnisse stellen diese fünf wichtigen Aspekte dar:

Anpassungsfähigkeit
Die Entwicklung von Taschen, die sich an verschiedene Arten von Ausrüstung anpassen lassen
Tragesystem
Leichteres und bequemeres Tragen der Taschen und der Ausrüstung
Leichtigkeit
Vermeidung von körperlichen Beschwerden durch das Tragen von schweren Taschen und Gebühren von Übergepäck
Komprimierbarkeit
Geringe Größe, wenn die Taschen gerade nicht genutzt werden

Der beste Partner

Um diese Bedürfnisse zu erfüllen muss eine neue Technologie entwickelt werden. Zusammen mit dem mehrfach-ausgezeichneten Produktdesigner und begeisterten Skifahrer Per Finne und der NTNU, die technische Universität in Trondheim, entwickelt das Team die patentierte Technologie, die all ihren Erwartungen entsprechen soll.

Sketch of Douchebag prototype.
ispoaw14 georoftheyear ispobn

“Wir haben die ersten Prototypen selbst genäht, bevor wir neue in den Laboratorien der Universität entwickelten”, sagt Truls. “Die ersten Prototypen waren sehr funktionell, jedoch sahen sie nicht wirklich gut aus. Das ändert sich jedoch schnell als wir die richtigen Partner fanden.” In Zusammenarbeit mit Gausdal Sewing Industry - einem Unternehmen, dass unter anderem auch Taschen für das norwegische Militär produziert- werden die Taschen verbessert, um sie so robust wie möglich zu gestalten.

BORN GLOBAL

Im Jahr 2011 stößt der begeisterte Snowboarder und Ingenieur Erling Magnus Solheim zum Team. Dieser Zeitpunkt ist der Startschuss des offiziellen Unternehmens Douchebags. Neue Prototypen werden entwickelt und im Januar 2012 der Öffentlichkeit vorgestellt. Die Taschen erregen eine enorme Aufmerksamkeit, und das nicht nur national, sondern auch international. Im gleichen Jahr werden sie als Finalist der Innovation des Jahres auf der größten Messe der Sportbranche- der ISPO in München- nominiert. Die Verkäufe gehen durch die Decke und es wird sofort weltweit verkauft- innerhalb von nur zwei Monaten sind alle Taschen ausverkauft.

Seit 2012 wächst die Douchebagsfamilie immer weiter- sowohl in Bezug auf Mitarbeiter als auch in Bezug auf die Produktlinien. Von ihrer Basis in den Bergen Norwegens aus arbeiten die Douchebags daran bessere Reisen durch geniales Gepäck zu gestalten. Heute ist Douchebags stolz darauf, dass sie es geschafft haben sich als junge, globale Gepäckfirma zu etablieren.

Gründer und CEO Truls Brataas (links), Gründer and CVO Jon Olsson (Mitte), Mitgründer and COO Erling Magnus Solheim (rechts)
Gründer und CEO Truls Brataas (links), Gründer and CVO Jon Olsson (Mitte), Mitgründer and COO Erling Magnus Solheim (rechts)
HAPPY TRAVELS{ Douchebags }